Kinder und Jugendliche – Nein Danke?!

Der Weg zu einer kinder-und jugend- freundlichen Gesellschaft ist auch in Altrip nicht unbedingt einfach. So wollte man z.B. unserem Antrag, dass Jugendliche auf dem Schulgelände bis zur gesetzlich möglichen Uhrzeit Fußball- oder Beachvolleyball spielen dürfen nicht folgen. Auch der Bürgermeister hatte hier Bedenken. Lediglich der Festlegung, dass sich auch Jugendliche über 14 Jahre auf dem Schulgelände aufhalten dürfen wurde auf unseren Antrag hin zugestimmt. Genauso wichtig war uns die Unterstützung des von ErzieherInnen und Eltern getragenen Verwaltungsantrags zur Umgestaltung Aussengeländes des Geschwister–Scholl Kindergartens. Die Mehrheit hierfür im Gemeinderat war jedoch sehr knapp. Sei es die Kinder –und Jugendfreundlichkeit, die Bürgerbeteiligung, oder der Klimaschutz, auch in Altrip gibt es noch einiges auf den Weg zu bringen. „Wir bleiben dran“!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.